Schlemmen wie die Franken

 

In und um Bamberg gibt es ein paar wirklich besondere Kneipen, Wirtshäuser und Einkehrmöglichkeiten, die wir Ihnen gerne empfehlen. Selbstverständlich sind diese Tipps alle recht subjektiv - will heißen, wir haben sie vielfach ausprobiert und für sehr gut befunden:-)

 

 

Fränkisches in der Innenstadt

 

Brauerei Greifenklau, der Aufstieg zum Laurenziplatz lohnt sich allemal: wechselnde Karte mit fränkischen Spezialitäten und natürlich das selbstgebraute Bier. Wer es nicht auf den Berg schafft, kriegt auch im Spezial in der Königstrasse  gutes Essen zum typischen Rauchbier. Wer sein Rauchbier fast schwarz und sehr rauchig möchte, wird im Schlenkerla fündig. Sehr lohnenswert ist auch der Weg in die Wunderburg - ob zu Keesmann oder ins Mahrs.

 

Die besten Leberkäsbrötla gibts bei Liebold in der Sandstrasse, allein das Innere der alteingesessenen Metzgerei ist eine Stippvisite wert. Bis 11 Uhr vormittags können Sie sich diese auch in die Traditionsbrauerei Schlenkerla mitnehmen und dort bei einem Rauchbier verzehren.

 

Tagsüber

 

Guten Espresso und Cappuccino bietet das Stehcafe Rondo auf dem Schönleinsplatz (der architektonisch nicht uninteressante 50er Jahre Kiosk kann durchaus über den Verkehrslärm der Kreuzung hinweg trösten - auch wenn manche es das "Cafe Abgas" lästern).

Wer mehr Zeit hat, oder ein längeres Päuschen braucht, kann in der Teegießerei am Pfahlplätzchen feine Tees genießen und dabei in individuellen Polstermöbeln entspannen.

Auch eine klassische Kaffee-und-Kuchen-Einkehr im Kloster Michelsberg ist sehr zu empfehlen. Für die meisten Torten sollte man sich allerdings Verstärkung holen, da die Portionen alleine kaum zu schaffen sind.

 

Alle anderen Kaffehäuser, vor allem im Gebiet Austrasse/Obere Brücke, sind schon durch die Freischankflächen leicht zu finden. Das Angebot entspricht gehobenem  Standard: meist leckere Kuchen, aber durchschnittlicher Cafe.

 

Der Leckermaul Geheimtipp

 

Wer was für feine Pralinen übrig hat, wird in der Confiserie Storath (Lange Strasse 26) garantiert glücklich. Hier gibts auch heiße Schokolade. Sie können sich das Angebot im Internet schon mal ansehen. Die Entscheidung fällt ohnehin schwer...

 

Abends

 

Stöhrenkeller - regionale Biere (z.B. Keesmann und Mönchsambacher Weizen) und ausgezeichnete Brotzeit zu fairen Preisen im gelungen restaurierten Wirtshaus. Vorreservierung empfiehlt sich.

Pizzini -  sicherlich Bambergs schönste Weinstube. Hier gibts neben diversen Weinen auch Spezialrauchbier und Fässlaweizen.

Die Fischerei  ist schon wegen des Mönchsambacher Weizenbiers (das beste der Gegend, vielleicht sogar das beste überhaupt), den Schoppen und dem verlässlich guten Essen einen Besuch wert.

Und bald auch wieder: die ehem. Galerie am unteren Stephansberg - gute Schoppen zu sehr fairen Preisen (wir haben den Wein mit ausgesucht:-) und kleine Ohnmachtshappen.

 

Auf dem Land

 

Wer sich kulinarisch verwöhnen lassen und wirklich herrlich schlemmen möchte (regional, saisonal und obergöttlich), fährt am besten in den Steigerwald ins Gasthaus Hoffmann in Schindelsee. Punkt.

 

Näher an Bamberg und nicht nur beim eigenen Bier verlässlich gut, ist "unser Wirt", die Brauerei Sauer in Roßdorf am Forst.

 

Der Roßdorfer Felsenkeller ist auch bei heißem Wetter ein Traum! Neben den üblich fleischlastigen Brotzeiten, die hier übrigens ausgezeichnete Qualität haben, gibt es auch eine vegetarische und eine vegane Karte.

 

Auch sehr fein: die Brauereigaststätte Löwenbräu Buttenheim (vor allem für Wildgerichte)! Oder der Hönig in Tiefenellern (die Brotzeiten), oder ...

 

Und weil wir den kulinarischen Reichtum der Region auch nachhaltig lieben, hier noch ein Einkaufstipp für alle fränkischen Genießer:

Regiomino! Die gewinnen nicht nur einen Innovationspreis nach dem anderen, sondern liefern auch zuverlässig höchste Qualität  - und das frei Haus.

 

Bamberg zu Fuß GbR * info@bamberg-zu-fuss.de * 09543 4412911 * 0179 7065440

Stadtführung Bamberg
Stadtführung Bamberg
Stadtführung Bamberg